Tipps zum Energiesparen im Rechenzentrum

| Keine Kommentare

Net 2000 hilft mit praktischen Empfehlungen zum Energiesparen im Rechenzentrum

In Rechenzentren (RZ) wird zwischen 35 bis 50 Prozent der gesamten Energie für die Kühlung aller Systeme benötigt. In einem Data-Center, das konsequent eine „grüne“ Politik verwirklicht, läßt sich der Energieverbrauch für die Temperierung der Hardware auf 15 Prozent reduzieren.

Grund für diese Diskrepanz ist ein oftmals vorzufindendes sehr „ineffizientes Design der Kühl- und Rechnersysteme.“ Sogar in kleinen Datatcentern beläuft sich diese Energieverschwendung pro Jahr auf mehr als eine Million Kilowattstunden.

Net 2000 empfiehlt, die Racks so auszurichten, dass die Server mit der jeweils zu kühlenden Seite in den Kaltgang zeigen.

Der größte Fehler, der in RZs gemacht wird, ist die Vermischung von kalter Luft aus den Kühlungen mit der warmen Abluft aus den Rechnern und Speichersystemen – also eine falsche RZ-Konzeption von Kalt- und Warmgängen.

Um hier Abhilfe zu schaffen, hat Net 2000 Best-Practice-Tipps entwickelt. Beherzigen RZ-Leiter diese Ratschläge, können sie nachhaltig die Energiekosten pro Jahr senken und die so frei werdenden Budgets in Kapazität und Sicherheit investieren.

Schreibe einen Kommentar