Single Pair Ethernet revolutioniert die industrielle Kommunikation

Mit Single Pair Ethernet lassen sich einfache, günstige und robuste Verkabelungsstrukturen realisieren, die das Potenzial haben, Feldbusse auf absehbare Zeit abzulösen. Single Pair Ethernet, kurz SPE, soll die Kommunikation von der Leit- bis zur Feldebene samt Stromversorgung ermöglichen, Kosten sparen und die Installation vereinfachen. Die IEEE 802.3 sieht als Verbindungssegment eine direkte Punkt-zu-Punkt-Verbindung als Übertragungsstrecke vor. Die aktuelle Norm berücksichtigt in einer Channel-Konfiguration jedoch auch die Möglichkeit der Erweiterung auf eine Zwei-Konnektorstrecke.
Das folgende Beispiel zeigt die Integration der SPE-Anwendung in die Unternehmensverkabelung unter Berücksichtigung der aktuellen Normungsrichtlinien.
Drei verschiedenen Channelkonfigurationen für einzelne, symetrische Twisted-Pair-Kabel
1. Ein Patchfeld im Maschinen- oder Telekommunikationsraum und eine Servicestelle (SO) am Gerät.
2. Ein Patchfeld im Maschinen- oder Telekommunikationsraum und eine Servicekonzentration für das Zonengehäuse Punktausgänge (SCP), die mehrere Geräte bedienen, und
3. Ein Patchfeld im mechanischen oder Telekommunikationsraum, ein Zonengehäuse, in dem SCP-Steckdosen für mehrere Geräte untergebracht sind, und ein SO am Gerät.