Risikoanalyse

Im Rahmen eines Rechenzentrums Audit mit Risikomessung und  Risikokontrolle  schaffen wir Transparenz in Sachen Datensicherheit und Systemverfügbarkeit. Dabei wird der Fokus auch auf die Betriebskosten gelegt.  Bestandteil  ist  die  Darstellung  des  IST-Zustands  der  Rechner-Räume, ihrer Leistungsfähigkeit in Bezug auf unternehmensspezifische Anforderungen, Beurteilung des Wartungs-Zustandes sowie die Bewertung der technischen Infrastruktur (Energie, Klima, Sicherheit und Brandschutz).

 

Sicherheitsanalyse der RZ-Infrastruktur konzentriert sich auf folgende Schwerpunkte:

  • Allgemeinen Fragen zum Rechenzentrum
  • Lage und bauliche Gestaltung
  • Störungsquellen in der Umgebung
  • Technische Beschaffenheit und Ausstattung
  • Klimaanlage
  • Brandschutz
  • Stromversorgung
  • Einbruch, Diebstahl, Sabotage
  • Datenträger, Archiv, Lager
  • Schallschutz, Staub
  • Flankierende Sicherheitsmaßnahmen

 

Die Dienstleistungen werden erbracht unter Einbeziehung der aktuellen Entwicklungen und den Regeln  der  Technik  sowie  Richtlinien  und  gesetzlichen  Vorgaben  (relevante  DIN–Normen, Arbeitsstättenverordnung etc.). Die Bewertung erfolgt aufgrund von diversen Einzelkriterien. Die identifizierten  Risiken  werden  dokumentiert  und  Massnahmen  zur  Risikominderung  aufgezeigt und priorisiert.

 

Von  NET 2000  werden  im  Rahmen  des  Projektes  folgende  Grundleistungen  erbracht,  weitergehende zusätzliche Leistungen sind als Optionen gekennzeichnet:

 

  • Sichten und Prüfung der uns übergebenen Unterlagen
  • Vor-Ort Aufnahme der wesentlichen, relevanten Kriterien
  • Kostenschätzung, gemeinsame (vorläufige) Festlegung der anrechenbaren Kosten
  • Entwurf eines Terminplanes zur Umsetzung
  • Optional nach Erfordernis: Aufnahme von relevanten Vertragsunterlagen (Wartungsverträge etc.)
  • sowie ggf. Ergänzung der Dokumentationen durch NET 2000.

 

Schreibe einen Kommentar